Nachdem die Einreise nach Malta seit 1. Juli 2020 für Besucher aus verschiedenen Ländern, darunter auch Deutschland, wieder möglich ist, öffnet Malta nun seine Grenzen für 28 weitere Länder.

Für einen sicheren Aufenthalt auf dem Mittelmeerarchipel hat die Malta Tourism Authority in Zusammenarbeit mit der Regierung Maltas und dem Gesundheitsministerium ein COVID-19-Sicherheitsprotokoll vorgestellt. Dieses beinhaltet spezifische Richtlinien und Checklisten, um einen sicheren Aufenthalt auf den Maltesischen Inseln zu ermöglichen. Öffentliche Bereiche und touristische Einrichtungen werden regelmäßig geprüft. Zertifizierte Einrichtungen erkennen Sie an einem Hygienesiegel.

Die Inselgruppe erreichen Sie in weniger als drei Flugstunden, mehrmals wöchentlich von Deutschland. Für eine sichere Anreise mit dem Flugzeug sind ebenfalls verschiedene Vorkehrungen getroffen worden, um Neuinfektionen zu vermeiden. Alle Reisende sind verpflichtet vor Betreten des Flugzeugs eine schriftliche Selbstauskunft über ihren Aufenthaltsort der vergangenen 14 Tage abzugeben. Auch eine schriftliche Auskunft zur Adresse und Erreichbarkeit im Notfall wird verlangt. Die beiden entsprechenden Formulare werden am Check-In Schalter ausgehändigt und stehen online bereit.

Weitere Informationen erhalten Sie HIER.