Mit seiner einzigartigen Natur und einer hervorragend ausgebauten touristischen Infrastruktur bietet Namibia auch im MICE-Bereich eine Fülle von Möglichkeiten. Zudem gilt das südwestafrikanische Land mit weit über 300 Sonnentagen als Ganzjahresziel.


Da es für die meisten Europäer in weniger als zehn Stunden und ohne Jetlag erreichbar ist, eignet es sich optimal für einen Incentive- gerechten Kurzaufenthalt. Namibia bietet facettenreiche Wüstenlandschaften und weite Savannen. Incentives werden dort zu einem echten Abenteuer, das sich selbstverständlich professionell organisieren lässt. So kann man sich am Steuer eines Jeeps an Elefanten und Antilopen heranpirschen und nach aufregender Safari in einer Wellness-Lodge verwöhnen lassen.

Ein spritziges Vergnügen sind Touren mit dem Quadbike über hohe Dünen und durch einsame Canyons – erst recht, wenn die Piloten völlig überraschend mitten in der Wüste ein stilvolles Dinner erwartet und der Champagner zum Sundowner mit dem Fallschirm einschwebt. Damit ist die Palette an Outdoor-Aktivitäten aber noch längst nicht erschöpft. Das vielfältige Angebot reicht von Bootstouren in der Brandung des Atlantiks über Wüstenritte durch die Namib bishin zu Ballonfahrten über den höchsten Dünen der Welt.

Weil die Natur Namibias größtes Kapital ist, wird Umweltschutz hier groß geschrieben. Dass sämtliche Aktivitäten in der Namibischen Wildnis stets den strengen Vorgaben des Umweltschutzes folgen, ist auch für alle Destination Management Companies des Landes selbstverständlich.

In den vergangenen Jahren hat sich im Land ein qualitativ hochwertiges touristisches Angebot entwickelt. Individuell gestaltete luxuriöse Lodges lassen mitten in der Wildnis keinen Komfort vermissen. Größere Hotels finden sich vornehmlich in der Hauptstadt Windhoek und im charmanten Küstenort Swakopmund.

Die Incentive Reise in Form einer Trophy und Afrika selber erfahren. Bild Namibia Tourism Board

Der Weg von dort in die Wildnis ist immer kurz. Weiter auseinanderliegende Ziele lassen sich mit Hilfe von Kleinflugzeugen auf besonders spektakuläre Weise verbinden. Eine andere Art des „Transfers“: ein Konvoi von 4×4 Fahrzeugen. Distanzen überwinden wird so spannender Teil des MICE-Programms.


Das Namibia Tourism Board steht Ihnen gerne für eine Beratung und Planung Ihres MICE Programmes zu Verfügung.

Kontakt:

Matthias Lemcke, MBA
Acting Area Manager Europe &
Marketing Manager Europe

Namibia Tourism Board
Schillerstr. 42-44
60313 Frankfurt/M Germany

Tel +49 69 13 37 36 20
mlemcke@namibia-tourism.com

Alle News auf einen Blick

Das Neuste aus unseren Kongress- und Event-Destinationen


„Destinations Circle goes virtual“ auf Februar 2021 verschoben

Wir bedanken uns für das Interesse an der Veranstaltung „Destinations Circle goes virtual“. Wir müssen Sie leider darüber informieren, dass wir die Veranstaltung auf Februar (höchstwahrscheinlich den 25. Februar 2021) verschieben müssen.  


Read More

Zweites Female Future Festival in Voralberg ging online über die Bühne

Mit 600 Teilnehmerinnen, ist das Female Future Festival das größte Event für Frauen in Österreich, bei dem sich alles um Job-Chancen, Zukunft, Innovation und Karriere dreht.


Read More

Mit offenen Armen gelebte Gastfreundschaft in Abu Dhabi

Das Lebenstempo ist längst nicht mehr dasselbe wie vor einer Generation, doch wenn es um Gastfreundschaft, um kleine Signale und große Gesten geht, sind die Emiratis sich treu geblieben.


Read More

Spotlight Singapore – Stream TV aus der Löwenstadt

Das Singapore Exhibition & Convention Bureau präsentiert in einem neuen Format sechs Wochen lang Neuigkeiten und Wissenswertes aus der asiatischen MICE-Metropole


Read More

Malta öffnet für weitere Länder

Nachdem die Einreise nach Malta seit 1. Juli 2020 für Besucher aus verschiedenen Ländern, darunter auch Deutschland, wieder möglich ist, öffnet Malta nun seine Grenzen für 28 weitere Länder.


Read More

Portugal ist offen – Vertrauen & Transparenz

Portugal ist offen und bereit, wieder ausländische Touristen zu empfangen. Gegenwärtig entwickelt sich die Situation im Land sehr positiv, sodass in den weitesten Teilen des Landes ab dem 1. Juli die Einschränkungen für die Bevölkerung auf ein Minimum reduziert werden.


Read More