Studie über die Auswirkungen des Coronavirus auf die europäische Kongress- und Tagungsbranche

Die Strategic Alliance of the National Convention Bureaux of Europe hat die Ergebnisse der Studie zum Thema "The Impact of Coronavirus on Europe's Convention Sector" veröffentlicht. Die von Tourism Economics erstellte Analyse zielt darauf ab, eine konstruktive Darstellung des Weges des Tagungs- und Konferenzsektors durch die Krise hin zur Erholung der Branche zu liefern. Dafür wurden drei Szenarien entwickelt, um die mögliche Bandbreite der Auswirkungen der COVID-19 Krise widerzuspiegeln.

Der Link führt zur englischsprachigen Pressemitteilung des German Convention Bureaus e.V.


Destinationen bereiten sich für die Post-Corona Zeit vor

Tagungs- und Veranstaltungsplaner sind heute mehr denn je über die Überprüfung aller Daten und Details sowie Maßnahmen im Zusammenhang mit Sicherheit und Gesundheitsschutz für ihre zukünftige Teilnehmer und Veranstaltungen besorgt. Die wichtigsten Verbände in der Industrie sowie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben bereits mehrere Maßnahmen empfohlen, die umgesetzt werden sollten, um Live-Events so sicher wie möglich planen zu können.

Angesichts dieser besonderen Situation haben sich viele Destinationen inzwischen verpflichtet, strenge Hygiene-Maßnahmen zu gewährleisten. Dies gilt auch für die Destinationen des Zusammenschlusses DESTINATIONS CIRCLE.

Folgend finden Sie spezifische Informationen zum Thema „Einhaltung von Hygiene-Standards“ und „Einreisebestimmungen“ im Zusammenhang mit den jeweiligen Mitgliedsdestinationen von DESTINATIONS CIRCLE (Informationen ohne Gewähr):

Brussels:

https://visit.brussels/de/article/coronavirus-die-aktuelle-lage-in-bruessel

Deutschland:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-massnahmen-1734724

Hinweis: Aufgrund des föderalistischen Systems in Deutschland, gibt es einzelne Unterschiede je nach den Bundesländern:

Beispiele:

Ab 1. September werden Messen möglich sein, das Hygienekonzept dafür wird noch ausgearbeitet https://www.t-online.de/region/muenchen/news/id_87947952/bayern-laesst-ab-1-september-wieder-messen-zu.html

Frankreich:

https://de.france.fr/de/nuetzliche-tipps/info-coronavirus-die-situation-in-frankreich

Italien:

http://www.italia.it/de/nuetzliche-infos/richtlinien-fuer-die-wiedereroeffnung-von-wirtschafts-und-produktionsbetrieben.html

Malta:

https://malta.reise/staysafe

Namibia

https://www.namibia-tourism.com/app/download/31579473/28+MAY+2020-+Guidelines+for+stage+3+under+the+State+of+Emergency+final.pdf

Portugal

https://portugalcleanandsafe.com/en

Schweiz

https://www.myswitzerland.com/de-de/planning/about-switzerland/clean-safe/

Singapore

https://www.destinationscircle.de/sg-clean-fuer-ein-nachhaltig-sicheres-singapur/

Vorarlberg

https://www.vorarlberg.travel/serviceline/

 

Ein sehr guter Überblick über die tägliche Entwicklung der Länder Situation bietet: https://openupforbusiness.com/


Matthias Schultze, Managing Director des GCBs über die aktuelle Strategie zur Tagungsdestination Deutschland

Die Corona-Pandemie hat massive Auswirkungen auf die Tagungs- und Kongresswirtschaft in Deutschland. Seit einigen Wochen müssen Veranstaltungen verschoben oder abgesagt werden, darunter auch die Leitmesse der Branche, die IMEX Frankfurt. Im Interview mit BlachReport spricht Matthias Schultze, Managing Director des GCB German Convention Bureau, über die Strategie des GCB, neue Projekte in Marktforschung und Kommunikation und darüber, warum Deutschland als attraktiver Tagungs- und Kongressstandort aus seiner Sicht auch für die Zeit nach Corona bestens aufgestellt ist. Mehr Info unter: https://www.mediaboard.one/de/profiles/77d9d8701788-mediaboard/editions/konferenz-tagung-01-20