Mit offenen Armen gelebte Gastfreundschaft in Abu Dhabi

Manchmal ist es eine kleine Geste, mit der eine neue Freundschaft oder auch nur eine schöne Begegnung beginnt: die einladende Handbewegung, mit der jemand auf ein Sitzkissen oder auf die Kanne mit arabischem Kaffee auf dem Tischchen daneben weist und einem Fremden anbietet, sich dazu zu setzen und gemeinsam einen Schluck zu trinken. Ohne Hintergedanken. Ohne etwas verkaufen zu wollen.

Einfach aus Freundlichkeit, aus Interesse am Besucher von anderswo. Oder um so etwas wie Geborgenheit zu signalisieren, weil der andere gerade so fragend in alle Richtungen geschaut und mit einem Stadtplan hantiert hat.

In Abu Dhabi geschieht so etwas noch. Das Lebenstempo ist längst nicht mehr dasselbe wie vor einer Generation, doch wenn es um Gastfreundschaft, um kleine Signale und große Gesten geht, sind die Emiratis sich treu geblieben. Wer in der Wüste zuhause ist, schätzt Gesellschaft. Wer noch um die Umstände des Lebens im Sand weiß, teilt mit denjenigen, die seine Wege kreuzen. Pflicht ist es nicht – eher ist es Bedürfnis.

Aus der kleinen Ortschaft Abu Dhabi ist eine Weltstadt geworden – austauschbar und gleichgeschaltet ist sie dennoch nicht. Sie pflegt ein arabisches Gesicht in bestem Sinne, und die Menschen legen Wert darauf, ihre Kultur zu erhalten. Sie wissen, woher sie kommen. Und sie freuen sich heute so wie vor einem halben Jahrhundert, wenn andere von weither sich dafür interessieren. Deshalb begrüßen sie Fremde mit offenen Armen. Wie eigentlich der Slogan Abu Dhabis lautet? Er umfasst nur diese zwei Worte: „Travellers welcome“. Und genau so ist er gemeint.

Sie möchten herausfinden, wie sich arabische Gastfreundschaft anfühlt? Und zugleich die Seele einer dynamischen Weltstadt erspüren? Dann lassen Sie sich vom MICEboard Stream TV Webinar über Abu Dhabi inspirieren.

Weitere Informationen unter www.visitabudhabi.ae/de

Fotos: ©http://www.visitabudhabi.ae/de

Visit Abu Dhabi/Abu Dhabi Convention Bureau


Abu Dhabi mit inspirierender (Video-)Botschaft

Das Department of Culture and Tourism - Abu Dhabi lädt mit seinem neuen Video "Stay Home, Stay Save, Stay Curious" ein, einen Moment innezuhalten: "Dies ist eine Zeit zum Nachdenken - bleiben Sie zu Hause, bleiben Sie sicher, bleiben Sie neugierig" ist die Botschaft des Videos, voller beeindruckender Bilder des Emirats, in der Hoffnung, die Menschen dazu zu inspirieren, ihre neu entdeckten Ausfallzeiten in einem positiven Licht zu sehen.
"Die Welt ist jetzt ruhiger", beginnt es im Video. "Wir können es überall um uns herum spüren, von den Freizeitparks bis zu den Museen, an den Stränden und auf den Straßen - die Stille ist bemerkenswert". Das Video zeigt eindrucksvolle Ausblicke auf die Sehenswürdigkeiten im gesamten Emirat. Eine virtuelle Reise von der Ferrari World Abu Dhabi und der Warner Bros. World auf Yas Island über den Louvre Abu Dhabi zum imposanten Emirates Palace, der Sheikh Zayed Grand Mosque, dem Präsidentenpalast Qasr Al Watan bis zur historischen Festung Qasr al Hosn, der ersten Siedlung in Abu Dhabi.
Die bewegten Bilder schweifen von den weißen Sandstränden hinauf in die Berge rund um die Oasenstadt Al Ain. Sie tauchen ab in die beeindruckenden, bis zu 300 Meter hohen Dünen in der Wüste Rub Al-Khali und zum Ende schließt das Video mit der hoffnungsvollen Botschaft für die Zukunft: "Die Welt wird bald zurückkehren und Abu Dhabi wird mit offenen Armen warten".
Das Video mit deutschen Untertiteln ist als Download über den grauen Button am Ende des Textes abrufbar.
Weitere Versionen finden Sie auf den offiziellen Social-Media-Kanälen vom DCT Abu Dhabi:

Instagram www.instagram.com/visitabudhabi

Facebook www.facebook.com/BesuchenSieAbuDhabi

Twitter https://twitter.com/visitabudhabi

sowie unter folgendem YouTube-Link: www.youtube.com/watch?v=3DWwtqbw3c4&feature=youtu.be

Bleiben Sie gesund. Wir warten auf Sie #InAbuDhabi.

Allgemeine Informationen zu Abu Dhabi unter www.visitabudhabi.ae

Besuchen oder abonnieren Sie unseren Newsroom: http://ots.de/Abu_Dhabi

DEPARTMENT OF CULTURE AND TOURISM - ABU DHABI (DCT Abu Dhabi)


Eröffnung des Jebel Hafit Desert Park: 8.000-jährige Geschichte und Glamping am Fuße des höchsten Berges

Das beeindruckende Bergmassiv des Jebel Hafit, der höchste Berg des Emirats Abu Dhabi, dient als Kulisse für den vom Department of Culture and Tourism – Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi) neu eröffneten Jebel Hafit Desert Park. Besucher können auf dem sich über neun Kilometer erstreckenden Wüstenstreifen faszinierende archäologische und historische Überreste aus der Jungsteinzeit entdecken und erleben bei verschiedenen Outdoor-Aktivitäten spannende Abenteuer.

Im Jahr 2011 erkannte die UNESCO das Gebiet des Jebel Hafit Desert Park als Bestandteil des Welterbes von Al Ain an, der ersten und bisher einzigen Welterbestätte der Vereinigten Arabischen Emirate. Die archäologischen Stätten des Parks spiegeln viele der wichtigsten Veränderungen wider, die in den letzten 8.000 Jahren im ganzen Land stattgefunden haben. Es gibt Hinweise darauf, dass in dieser Region aufeinanderfolgende prähistorische Kulturen vom Neolithikum bis zur Eisenzeit entstanden, in denen die Bewohner von nomadischen Gesellschaften zur sesshaften Besiedlung der heutigen Oase übergingen. Zu den Hauptattraktionen des Parks zählen eine Reihe bronzezeitlicher Gräber, die teilweise bereits restauriert wurden.

Der Jebel Hafit Desert Park und seine spannende Geschichte kann auf ganz unterschiedliche Weise von den Besuchern erkundet werden: Es steht ein Fahrradverleih zur Verfügung, Wanderwege führen durch den Park, Austritte auf Pferd und Kamel sind möglich, außerdem werden geführte Buggy-Touren angeboten. Besonderes Highlight ist eine Übernachtung im Park. Ob im eigenen Zelt, in einem traditionellen Beduinenzelt oder in einem der luxuriösen, klimatisierten Luftblasenzelte – unendliche Ruhe und ein spektakulärer Ausblick auf die felsige Wüstenlandschaft sind garantiert.

"Es ist Teil unseres Auftrags, unser kulturelles Erbe zu bewahren und gleichzeitig Bewohnern und Besuchern innovative, umfassende und unterhaltsame Erlebnisse zu bieten und der Jebel Hafit Desert Park tut genau das", sagte Mohammed Khalifa Al Mubarak, Chairman des DCT Abu Dhabi, im Rahmen der Eröffnung. „Der Park wird jeden ansprechen, der sich für die Archäologie und Geschichte der Region interessiert, sowie diejenigen, die Spaß an Outdoor-Aktivitäten haben und das Abenteuer suchen. Wir freuen uns daher darauf, Besucher aus Nah und Fern zu dieser sagenhaften neuen Attraktion begrüßen zu können.“

Der Jebel Hafit Desert Park liegt 20 Kilometer südlich der Oasenstadt Al Ain und ist von Abu Dhabi-Stadt in zwei Stunden mit dem Auto zu erreichen.

Weitere Informationen zum neuen Park hier klicken.

Buchungen der Übernachtungsmöglichleiten und Aktivitäten können unter diesem Link vorgenommen werden.

Allgemeine Informationen zu Abu Dhabi unter www.visitabudhabi.ae und unter diesem Link.